You are here: Home » News » #GreenTour, Tag 3: Private Museumstour in Torgau, Straußfarmen und Lebensgefahr für Radler (Highlight: POWERplus Swallow-Leuchtenset)

#GreenTour, Tag 3: Private Museumstour in Torgau, Straußfarmen und Lebensgefahr für Radler (Highlight: POWERplus Swallow-Leuchtenset)

facebook_timeline_cover10_greentour

Nachdem wir am Morgen zuerst unser Fahrrad reparieren ließen (siehe #GreenTour, Tag 2) haben wir am dritten Tag neben einer Privattour durch die Torgauer Museen und einer abenteuerlichen Tour auch das Tagesziel Riesa erreicht. Hier die Details:

Reisebericht: Von Torgau bis Riesa mit Hindernissen

Der erste Tag, den man als wirklich gelungen bezeichnen durfte. Torgau hat uns sehr überrascht. Zunächst war es nur eine kleine Durchreise-Station auf unserer #GreenTour, doch bei allem, was heilig ist: diese Stadt ist wunderschön!

Wir sollten auch direkt in dieses schnuckelige Stück Mitteldeutschlands eintauchen, denn wir bekamen eine exklusive Tour entlang des Museumspfades in Torgau. Insgesamt sieben Objekte werden vom Stadt- und Kulturhistorischen Museum verwaltet.

Der Hausmannsturm im Schloss Hartenfels. (c)museum-torgau.de

Der Hausmannsturm im Schloss Hartenfels. (c)museum-torgau.de

Mit Kathrin Niese als unsere erfahrene Führerin stiegen wir gleich auf eines der Highlights: Hausmannsturm des Schlosses Hartenfels. Beim Aufstieg stellen die Infowände einen der berühmtesten Bewohner des Turms vor. Claus Narr residierte hier im beginnenden 16. Jahrhundert und galt als einer der berühmtesten Hofnarren seiner Zeit. Sie waren nicht nur reine Unterhalter, sondern auch moralische Anzeiger ihrer Zeit.
Von der Spitze des 53 Meter hohen Turms hatten wir eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt. Im Inneren gab es eine Panoramawand, welche das verheerende Hochwasser von 2002 zeigte. Denn Torgau liegt direkt an der Elbe, ist jedoch durch seine einzigartige Architektur erhoben und geschützt.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in der Marienkirche, wo wir das Grabmal der Katharina von Bora – der Ehefrau Martin Luthers – besichtigen, haben wir die Torgauer Baukunst an zwei schönen Exemplare präsentiert bekommen:
Das Historische Handwerkerhaus, in dessen scheelen windverzogenen Räumen bis in die 2000er noch von einer alten Dame wohnte. Im Gegensatz zu diesem hutzeligen, aber irgendwie niedlichen Gebäudchen mutete das Bürgermeister-Ringenhain-Haus wie ein halber Palast an.
Der gleichnamige Kaufmann war im ausgehenden Mittelalter Torgauer Bürgermeister und baute sich seine private Residenz in die Innenstadt. Hohe Decken, weite Räume und schmückendes Beiwerk bilden einen guten Kontrapunkt zu den ärmlichen und kahlen Innenräumen des Handwerkerhauses.

Wir Radfahrer leben in ständiger Lebensgefahr!

Wir Radfahrer leben in ständiger Lebensgefahr!

Nach einem schönen Mittagessen auf dem Torgauer Markt bestiegen wir die neu gummierten Räder und machten uns auf eine abenteuerliche Reise nach Riesa. Denn der Elberadweg ist nicht immer geradlinig. Die Elbe zu sehen ist auch eher eine Ausnahme. Wir wurden auf einer Landstraßen-Etappe fast von einem geistig umnachteten Kraftfahrer erwischt und wurden entlang einer anderen Umgehung durch einen tätigen Tagebau gelotst.
Doch das waren Ausnahmen und merkwürdige Umleitungen.

Was für ein Vogel: Der mächtige Strauß!

Was für ein Vogel: Der mächtige Strauß!

Das positive Highlight des Tages, weil völlig unvermittelt, war eine Straußenfarm. Lebendige und ziemliche große Vogel Strauße grasten entlang der Route ganz friedlich. Nach dieser kuriosen Begegnung galt es in Riesa nur noch eine Baustelle zu umfahren und wir waren in unserer neuen Pension mitten in der Stadt, welche zwar nicht die gleiche Aura wie Torgau ausstrahlte, jedoch eigene Vorzüge aufwies.

Technikbericht: POWERplus Swallow LED Fahrrad-Leuchtenset

Das Leuchtenset erhellt die Umgebung ungemein

Das Leuchtenset erhellt die Umgebung ungemein

Gut und leistungsstark war das POWERplus Swallow Accu LED Fahrrad-Leuchtenset. Da wir größtenteils tagsüber gefahren sind, haben wir sie kaum gebraucht.
Doch gerade abends waren wir noch in den Städten etwas unterwegs und haben die Frontleuchten einfach als Taschenlampen benutzt.

Aufladen mussten wir sie kein einziges Mal, was für eine lange Laufzeit spricht. Dennoch habe ich testweise ein paar mal gekurbelt. Die Kurbel funktioniert einwandfrei und lässt sich leicht bedienen. Die Verarbeitung ist solide und dürfte einiges an Witterung aushalten.

Christian Allner

Christian Allner

Schrift-Architekt bei Schrift-Architekt.de
Social Media und Web 2.0 verändern unsere Welt: Wir kommunizieren über soziale Netzwerke und suchen im Semantic Web. Wir entdecken das Internet der Dinge und kaufen online. Doch was wollen wir wirklich?

Bei Schrift-Architekt Christian Allner erhalten Sie maßgeschneiderte Dienstleistungen zu Social Media, Seminare zu digitalen Themen und Übersetzungen.
Christian Allner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook